Demo ansehen

Schreiben Sie uns

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 
* Pflichtfelder

Anschrift:

Intensivstation

Ihr klinischer
Arbeitsplatz für
Intensivstationen

Das PDMS MetaVision ICU bietet eine vollständige elektronische Patientenakte und eine leistungsfähige klinischen Entscheidungsunterstützung. Das Ergebnis? Bessere Patientenversorgung, weniger Fehler und rechtzeitige Interventionen.

zur Demo

Effektiver forschen mit MetaVision

An vielen Kliniken wird das System als Ressource für die klinische Forschung eingesetzt. Hier finden Sie Kurzfassungen von wissenschaftlichen Studien, denen aus MetaVision extrahierte Daten zugrunde lagen.

ZU DEN STUDIEN

Ihre Patienten auf einen Blick

Einfache Verwaltung Ihrer Patientengruppen. Fundierte Entscheidungen und Priorisierung von Aufgaben für alle Patienten in Ihrer Obhut. Dynamische Anzeige von Patientengruppen nach festgelegten Parametern. Verknüpfung von Patienten mit einer Fachabteilung, unabhängig von der Station, auf der sie liegen.

VERBESSERUNG DER KLINISCHEN ABLÄUFE IN IHRER IPS

Maximieren Sie den Wert Ihrer Daten

Protokollbasierte Warnmeldungen direkt am Point-of-Care

Verbesserung der Patientenversorgung durch intelligente Benachrichtigungen bei Veränderungen des Patientenzustandes.

Erkennung einer Verschlechterung des Patientenzustandes und von Risiken für Erkrankungen wie z. B. Sepsis oder Hyperglykämie.

Verbesserung der Einhaltung von Standards durch Erinnerungen an qualitätsrelevante Aktivitäten, wie die Dokumentation der täglichen Ziele für die Patienten während der multidisziplinären täglichen Visiten.

Pflegekräfte, Ärzte und Therapeuten erhalten Benachrichtigungen, wenn die täglichen Ziele wie z. B. die Flüssigkeitsbilanz nicht dokumentiert wurden.

Optimierung der finanziellen Ergebnisse durch Hinweise auf fehlende Abrechnungsinformationen oder andere, kostengünstigere Medikationen.

Optimierung der Erfassung der Daten und deren Export

Verminderter Zeitaufwand für die Datenerfassung. Identifikation und Überwachung der Leistungsindikatoren einzelner Abteilungen. Mühelose Einhaltung der gesetzlichen Dokumentationsanforderungen.

Ergiebige Datenquelle für klinische Studien und Auswertungen

Einfache Erstellung und Durchführung komplexer Abfragen über die komplette MetaVision-Patientendatenbank. Identifizierung geeigneter Kandidaten für klinische Studien. Erfassung von Daten für komplexe Forschungsstudien zu Themen wie z. B. klinische Trends, Kostenanalysen und Qualitätsmessungen.

Passen Sie MetaVision an, nicht Ihre Arbeitsabläufe

Das System lässt sich an Ihre Arbeitsabläufe anpassen. Von den Inhaltsstoffen von Medikamenten, bis zu eingriffsspezifischen Vorlagen - das System lässt sich schnell und einfach konfigurieren. Müssen Sie eine Anpassung für die gesamte Station vornehmen? Oder nur für Ihren Arbeitsablauf? Neue Prozesse lassen sich leicht und ohne zusätzliche Softwareentwicklung einbinden, was sich positiv auf Ihre Gesamtbetriebskosten (TCO) auswirken kann.

Eine von Disziplin- und Abteilungsgrenzen unabhängige, lückenlose Patientenakte

Wir erstellen eine durchgängige Patientenakte über den gesamten Behandlungsverlauf: ITS, Prä-OP, OP, Aufwachraum und Normalstationen. Ein Patient, eine Patientenkurve – ermöglicht während des gesamten Klinikaufenthalts den bequemen Zugriff auf alle benötigten Informationen. Datenkontinuität bedeutet auch weniger Fehler bei der Verlegung, einfachere Übergaben und die Weiterführung von Anweisungen von einer Abteilung in die nächste.

Alle Daten, jederzeit verfügbar

Unsere Plattform fügt sich nahtlos in die bestehende Systemumgebung ein: KIS, LIS, CPOE, PACS, Apotheken-, Archiv-, Abrechnungs-, Kodierungs-, Terminplanungssysteme, LDAP und viele mehr.
Wir verfügen über Treiber für mehr als 250 medizinische Geräte und können auf Anfrage jederzeit zusätzliche Treiber entwickeln.

  • Monitore
  • EKG
  • Beatmungsgeräte
  • Hämoglobin-Messgeräte
  • Anästhesiemaschinen 
  • Inkubatoren
  • Zentralstationen
  • BIS (bispektraler Index)
  • Herzzeitvolumen (Cardiac output)
  • Spritzenpumpen
  • Blutgasgeräte
  • Ballonpumpen (IABP)
  • Dialysemaschinen
  • Volumetrische Pumpen
  • Herz-Lungen-Maschinen
  • Oximeter

 
Wir unterstützen medizinische Standardprotokolle

  • HL7 Messaging
  • HL7 Clinical Document Architecture (CDA)
  • HL7 Clinical Context Object Workgroup (CCOW)
  • IHE Device Enterprise Communication

Ein komplettes Paket, von der Aufnahme bis zur Entlassung

Visiten

Eine Panorama-Übersicht über alle Ihre Patienten macht Visiten schneller und effektiver. Die entscheidenden Patientendaten, inklusive Vitalparameter, Laborergebnisse und Erinnerungen für anstehende Medikamentenverabreichungen und Aufgaben sind sofort sichtbar. Mit einem Blick wird deutlich, um welche Patienten man sich am dringendsten kümmern muss. Die Behandlungspläne lassen sich während der Visite leicht dokumentieren.

Beurteilung des Patientenzustands

MetaVision erfasst einmal pro Minute die Daten von den medizinischen Geräten und von den Krankenhaussystemen und präsentiert sie auf eine Art und Weise, die Sie bei Ihren klinischen Entscheidungen unterstützt. Das System berechnet automatisch klinische Scores und die Flüssigkeitsbilanz des Patienten und unterstützt Sie bei der Beurteilung des Krankheitsverlaufs. Das System ermöglicht die einfache Navigation zwischen den einzelnen Patientenakten. Es bietet einen umfassenden Überblick über Patienten mit Infektionen mit Daten zu bestehenden arteriellen und venösen Zugängen, Antibiotika, Laborwerten und mikrobiologischen Befunden. Leistungsstarke Entscheidungsunterstützungs-Tools scannen die Krankenakte kontinuierlich und versenden zeitnahe Benachrichtigungen, wenn sich der Patientenstatus ändert bzw. wenn laut Behandlungsprotokoll bestimmte Maßnahmen erforderlich werden.

Pflege- und Verordnungsplan

MetaVision bietet ein modernes elektronisches Medikamentenmanagement und unterstützt die Pflegedokumentation. Während der Verordnung simuliert das System die erwarteten Auswirkungen auf den Patienten und weist auf Allergien oder Arzneimittelverordnungen außerhalb des zulässigen Dosierungsbereiches sowie andere, die Patientensicherheit betreffende Aspekte hin. Um die Kosten besser unter Kontrolle zu halten, erzwingt das System die Verwendung der einrichtungspezifischen Positivliste an Medikamenten. Das System zeigt Erinnerungen an, um die rechtzeitige Verabreichung von Infusionen und Arzneimitteln zu gewährleisten. Die Pflegekräfte und die Apotheke können die vorbereiteten Bestellungen einfach in MetaVision dokumentieren. Bei der Verabreichung von Medikamenten, gewährleisten Sicherheitsprüfungen, dass alle Informationen korrekt sind. Dazu wird der Barcode am Handgelenk des Patienten gescannt, und mit den Information auf dem Barcode des bereitgestellten Medikaments verglichen.

Informationsaustausch unter dem Behandlungspersonal

Beobachtungen und Schichtübergaben lassen sich in speziellen Notizen, Formularen und Berichten, in die automatisch Daten aus der Patientenkurve übernommen werden, einfach dokumentieren. Das System erleichtert die Kommunikation mit Ihren Kollegen über ein sicheres Messaging-System. Das Fachpersonal von außerhalb der Intensivstation, wie Physiotherapeuten, Infektionsspezialisten, Diätassistenten und das Schmerzteam kann auf die Daten der von ihnen betreuten Patienten zugreifen.

Entlassung und Überwachung

Die während des Aufenthaltes des Patienten erfassten Informationen werden automatisch in Berichte übernommen. Pflichtfelder unterstützen die Eingabe der Daten, die für die Abrechnung oder für andere gesetzliche oder regulatorische Zwecke erforderlich sind. Über die Intensivstationen hinaus bietet MetaVision für Allgemeinstationen auch Tools für eine kontinuierliche Datenerfassung und Überwachung von Patienten, die eine intensive Behandlung erfordern. Hochentwickelte regelbasierte Alarme helfen dabei, eine Verschlechterung des Patientenzustandes, kostspielige Komplikationen und die erneute Aufnahme auf die Intensivstation zu vermeiden.

  • Visiten
  • Beurteilung des Patientenzustands
  • Pflege- und Verordnungsplan
  • Informationsaustausch unter dem Behandlungspersonal
  • Entlassung und Überwachung

METAVISION FÜR NICU

Weitere Informationen

Wir unterstützen die besonderen Arbeitsabläufe auf der neonatologischen ICU mit ihren hohen Anforderungen und Datenmengen

  • Für Mikrodosierungen ausgelegtes Medikamenten- und Flüssigkeitsmanagement
  • Automatisierte Flüssigkeitsbilanz
  • Präzise Berechnung des Nährstoffbedarfs
  • Wachstumsdiagramme für Neugeborene
  • Automatisches Ausfüllen von Nomogrammen
  • Lückenlose elektronische Patientenakten für NITS und nachgeordnete Pflegestationen

MetaVision half dem Universitaire Vaudois Centre Hospitalier (CHUV), Ernährungsdefizite auf seiner NITS zu reduzieren. Weitere Informationen

METAVISION FÜR PICU

Weitere Informationen

Wir unterstützen die Arbeitsabläufe auf der pädiatrischen ICU mit ihren hohen Anforderungen und Datenmengen 

  • Standardisierte Arzneimitteldosierungen nach Körpergewicht, präzise bis in den Mikrogramm- und Nanogramm-Bereich
  • Standard-Infusionslösungen speziell für die PITS
  • Automatische Berechnung und Anzeige einer präzisen Flüssigkeits- und Ausscheidungsbilanz
  • Benachrichtigungen bei Abweichungen von der festgelegten Flüssigkeitsbilanz, abhängig vom Behandlungsplan für den Patienten
  • Anzeige des Ernährungsstatus und Nährstoffbedarfs zusammen mit den Laborergebnissen
  • Automatische Berechnung von Werten wie BMI und BSA
  • Automatisches Ausfüllen von Nomogrammen
  • Anzeige von PITS-Scores wie z. B. PIM II

MetaVision half dem Schneider Children’s Medical Center, potentielle Arzneimittel-Komplikationen auf seiner PITS zu reduzieren. Weitere Informationen

MODERNES ELEKTRONISCHES MEDIKAMENTENMANAGEMENT

Die Patientensicherheit erhöht sich durch die Prüfungen in jeder Phase des Medikationszyklus: Bestellung, Vorbereitung und Verabreichung. Über das Scannen der Barcodes kann das Fachpersonal überprüfen, dass alle Informationen zu der Medikamentenverordnung korrekt sind. Durch Verwendung der Medikamente auf den unterstützten krankenhausinternen Positivlisten lassen sich die Kosten unter Kontrolle halten. Die Verordnung von Medikamenten wird durch die Synchronisierung mit Medikamentenbibliotheken von Drittanbietern erleichtert.

KLINISCHE STUDIEN

  • Aufenthaltsdauer im Paul Brousse Krankenhaus um 20 % reduziert

    Journal of Clinical Monitoring and Computing | Juni 2014 Weitere Informationen
  • Die Universitätsklinik Leuven in Belgien verwendet MetaVision, um die Qualität und Sicherheit seines Protokolls zur permanenten Blutzuckerkontrolle zu verbessern

    Intensive Care Medicine | März 2011 Weitere Informationen
  • Die Studie am Lehigh Valley Hospital zeigt eine um 31 % niedrigere Mortalität bei Verwendung von MetaVision

    Archives of Internal Medicine | April 2010 Weitere Informationen
  • MetaVision CPOE führt zu einem signifikanten Rückgang bei Verschreibungsfehlern und zu mehr Sicherheit auf der ITS am Papworth Hospital, UK

    Anesthesia | Januar 2010 Weitere Informationen
Weitere Studien

Wünschen Sie weitere Informationen?

CAPTCHA
Change the CAPTCHA codeSpeak the CAPTCHA code
 
* Pflichtfelder