MV-Vital

EINFACH. SCHNELL. AM BESTEN

Digitalisieren Sie Ihre COVID-19-Antwort, erhöhen Sie die Sicherheit von Klinikern und Patienten, und verbessern Sie die Ergebnisse mit einem erstklassigen Patientendaten-Managementsystem 

mehr lesen

MV-Vital

EINFACH. SCHNELL. AM BESTEN

Unsere Innovation,
Ihr Erfolg!

MetaVision Suite - Das PDMS
mit nachweisbaren Erfolgen

Optimierte Erfassung der abrechenbaren Leistungen

Komplette Erfassung und Export der Daten
Automatische Kodierung
Automatische Berechnung von SAPS, TISS und anderen Scores
Genaue Dokumentation der Beatmungsparameter, Medikamente und mehr

Datenkontinuität im
gesamten Krankenhaus

Eine einzelne Patientenakte über den gesamten Behandlungsverlauf:
ITS, Prä-OP, OP, Aufwachraum und Normalstationen.
Ein Patient, eine Patientenkurve – ermöglicht während des gesamten Klinikaufenthalts den bequemen Zugriff auf alle benötigten Informationen.

Warum entscheiden sich ganze Regionen alle ihre Krankenhäuser mit MetaVision auszustatten?

Standardisierung der Medikamente und klinischen Protokolle
Schnelle und effiziente Implementierung
Geringere Hardware- und Projektkosten

KEINE KOMPROMISSE IN HOCHRISIKO-UMGEBUNGEN

MetaVision wurde entwickelt, um den Arbeitsablauf optimal zu unterstützen

Intensivstation

  • Höchste Kosten
  • Höchste Mortalität
  • Höchste Morbidität

Anästhesie

  • Maßgeblich für den Patientendurchsatz
  • Kostspielige Komplikationen
  • Eingriffe mit hohem Risiko

Jetzt verfügbar - die neue Version von MetaVision

Die nächste Generation von MetaVision steht bereit! MetaVision, das unter Einsatz der modernsten Softwaremethoden entwickelt wurde, besitzt eine frische intuitive grafische Benutzeroberfläche und innovative neue Funktionen.

Weltweit haben sich führende Krankenhäuser für MetaVision entschieden

NACHRICHTEN

  • 19 Okt

    Elisabeth-Krankenhaus Thuine geht mit MetaVision 6 live

    Das Elisabeth-Krankenhaus Thuine, Teil der Niels-Stensen-Kliniken-Gruppe, Deutschland, ist mit MV6 in 18 OP-Betten live gegangen. Weitere Rollouts zu Betten im perioperativen Bereich sind noch geplant.

  • 18 Okt

    MetaVision unterstützt Intensivstationen im Kampf gegen COVID-19

    Da die Intensivpflege im Kampf gegen COVID-19 im Mittelpunkt stand, führte iMDsoft die schnelle Einführung von MetaVision bei Einheiten an der vordersten Front der Pandemiebekämpfung durch. Das hohe Maß an Konfigurierbarkeit von MetaVision ermöglichte es den Krankenhäusern, alle wesentlichen Arbeitsabläufe im Umgang mit dem neuartigen Coronavirus schnell zu unterstützen und zu optimieren.

    MetaVision erhöht die Sicherheit von Klinikern und Patienten, fördert die Einhaltung von Aktualisierungsprotokollen und Best Practices und unterstützt und optimiert alle wesentlichen Arbeitsabläufe beim Umgang mit der Infektion mit COVID-19.

    Digitalisieren Sie Ihre COVID-19-Antwort mit MetaVision. Das sagen die Anwender:

    "iMDsoft hat dazu beigetragen, die rasche Expansion von MetaVision in unsere Surge-Intensivbereiche zu erleichtern, als unser Covid-19 seinen Höhepunkt erreichte. Es hat die Versorgung unserer am stärksten gefährdeten Patienten in außergewöhnlichen Zeiten sofort verbessert. Es wurde rasch von Mitarbeitern aus anderen Krankenhausbereichen übernommen und stellte sicher, dass unser gewohnt hohes Versorgungsniveau in unserem gesamten erweiterten Bettenangebot für die Intensivpflege dupliziert werden konnte.

    Dr. Kevin Kiff FRCP FRCA FFICM, Klinischer Direktor der MSE-Gruppe, Intensivpflege, Mid and South Essex NHS Foundation Trust, UK

    "iMDsoft waren während der akuten COVID-Pandemie äußerst hilfreich und proaktiv. Wir fühlten uns voll und ganz unterstützt und waren maßgeblich daran beteiligt, dass die Einrichtung zusätzlicher Intensivstationen reibungslos und effizient verlief. Sie haben extrem schnell zusätzliche Intensivbetten für uns geschaffen, was in einer so schwierigen und zeitkritischen Phase von entscheidender Bedeutung war. Vielen Dank!"

    Dr. Anthony Parsons, Klinischer Direktor der Intensivstation, St. Peter's Hospital, Surrey, UK

  • 26 Feb

    Das Elisabeth Krankenhaus Thuine, Teil der Niels-Stensen-Klinikgruppe in Deutschland, hat sich für die Operations....

    Das Elisabeth Krankenhaus Thuine, Teil der Niels-Stensen-Klinikgruppe in Deutschland, hat sich für die Operations, Einleitungs- und Aufwachräume am neuen Standort für MetaVision entschieden.

    Das Krankenhaus, das auf die Bereiche Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Gynäkologie, Anästhesie und Hämatologie/Onkologie spezialisiert ist, plant für die Zukunft die Einrichtung von Intensivpflegediensten.

  • 23 Feb

    Niederösterreichisches Rahmenabkommen kommt voran

    Fünf weitere Krankenhäuser in Niederösterreich haben sich nun für MetaVision entschieden, ein Spiegelbild der erfolgreichen Implementierungen, die in den letzten zwei Jahren in der Region durchgeführt wurden. Die Implementierungen werden von BioMedica, dem Partner von iMDsoft in Österreich, durchgeführt.

     

Alle anzeigen