Unsere Innovation,
Ihr Erfolg!

MetaVision Suite - Das PDMS
mit nachweisbaren Erfolgen

Optimierte Erfassung der abrechenbaren Leistungen

Komplette Erfassung und Export der Daten
Automatische Kodierung
Automatische Berechnung von SAPS, TISS und anderen Scores
Genaue Dokumentation der Beatmungsparameter, Medikamente und mehr

Datenkontinuität im
gesamten Krankenhaus

Eine einzelne Patientenakte über den gesamten Behandlungsverlauf:
ITS, Prä-OP, OP, Aufwachraum und Normalstationen.
Ein Patient, eine Patientenkurve – ermöglicht während des gesamten Klinikaufenthalts den bequemen Zugriff auf alle benötigten Informationen.

Warum entscheiden sich ganze Regionen alle ihre Krankenhäuser mit MetaVision auszustatten?

Standardisierung der Medikamente und klinischen Protokolle
Schnelle und effiziente Implementierung
Geringere Hardware- und Projektkosten

KEINE KOMPROMISSE IN HOCHRISIKO-UMGEBUNGEN

MetaVision wurde entwickelt, um den Arbeitsablauf optimal zu unterstützen

Intensivstation

  • Höchste Kosten
  • Höchste Mortalität
  • Höchste Morbidität

Anästhesie

  • Maßgeblich für den Patientendurchsatz
  • Kostspielige Komplikationen
  • Eingriffe mit hohem Risiko

Jetzt verfügbar - die neue Version von MetaVision

Die nächste Generation von MetaVision steht bereit! MetaVision, das unter Einsatz der modernsten Softwaremethoden entwickelt wurde, besitzt eine frische intuitive grafische Benutzeroberfläche und innovative neue Funktionen.

Weltweit haben sich führende Krankenhäuser für MetaVision entschieden

NACHRICHTEN

  • 26 Feb

    Das Elisabeth Krankenhaus Thuine, Teil der Niels-Stensen-Klinikgruppe in Deutschland, hat sich für die Operations....

    Das Elisabeth Krankenhaus Thuine, Teil der Niels-Stensen-Klinikgruppe in Deutschland, hat sich für die Operations, Einleitungs- und Aufwachräume am neuen Standort für MetaVision entschieden.

    Das Krankenhaus, das auf die Bereiche Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Gynäkologie, Anästhesie und Hämatologie/Onkologie spezialisiert ist, plant für die Zukunft die Einrichtung von Intensivpflegediensten.

  • 23 Feb

    Niederösterreichisches Rahmenabkommen kommt voran

    Fünf weitere Krankenhäuser in Niederösterreich haben sich nun für MetaVision entschieden, ein Spiegelbild der erfolgreichen Implementierungen, die in den letzten zwei Jahren in der Region durchgeführt wurden. Die Implementierungen werden von BioMedica, dem Partner von iMDsoft in Österreich, durchgeführt.

     

  • 13 Nov

    Südharz Klinikum Nordhausen geht mit MetaVision in Betrieb

    Das Südharz Klinikum in Nordhausen, Deutschland, geht mit MetaVision in der ersten Intensivstation in Betrieb

  • 10 Nov

    Citadelle Lüttich entscheidet sich für MetaVision aufgrund seiner intensiven Pflegeumgebung

    Das „Region Hospital Center of Citadelle“ (CHR), ein führendes Krankenhaus in der frankophonen Region Belgiens, hat sich für MetaVision für rund hundert Betten auf seinen allgemeinen und neonatalen Intensivstationen entschieden. Das Krankenhaus war von der bestehenden MetaVision-Funktionalität beeindruckt und überzeugt, dass sie den Anforderungen am besten gerecht wird.
    Der Partner von iMDsoft, IteMedical, hat das Projekt bereits gestartet, die Installation wird im November erwartet und die Inbetriebnahme erfolgt vor dem Sommer 2020

     

Alle anzeigen