Mediencenter

Nachrichten

  • Das Elisabeth Krankenhaus Thuine, Teil der Niels-Stensen-Klinikgruppe in Deutschland, hat sich für die Operations, Einleitungs- und Aufwachräume am neuen Standort für MetaVision entschieden.

    Das Krankenhaus, das auf die Bereiche Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Gynäkologie, Anästhesie und Hämatologie/Onkologie spezialisiert ist, plant für die Zukunft die Einrichtung von Intensivpflegediensten.

  • Fünf weitere Krankenhäuser in Niederösterreich haben sich nun für MetaVision entschieden, ein Spiegelbild der erfolgreichen Implementierungen, die in den letzten zwei Jahren in der Region durchgeführt wurden. Die Implementierungen werden von BioMedica, dem Partner von iMDsoft in Österreich, durchgeführt.

     

  • 2019

    Das Südharz Klinikum in Nordhausen, Deutschland, geht mit MetaVision in der ersten Intensivstation in Betrieb

  • Das „Region Hospital Center of Citadelle“ (CHR), ein führendes Krankenhaus in der frankophonen Region Belgiens, hat sich für MetaVision für rund hundert Betten auf seinen allgemeinen und neonatalen Intensivstationen entschieden. Das Krankenhaus war von der bestehenden MetaVision-Funktionalität beeindruckt und überzeugt, dass sie den Anforderungen am besten gerecht wird.
    Der Partner von iMDsoft, IteMedical, hat das Projekt bereits gestartet, die Installation wird im November erwartet und die Inbetriebnahme erfolgt vor dem Sommer 2020

     

  • Sana Klinikum Lichtenberg, Berlin, German, has gone live with MetaVision 6 in over 50 beds in its OR, ICU and IMC departments. The project represents an upgrade from MV5 to MV6. The hospital worked closely with Sana Klinikum Borna, which went live with iMDsoft’s system in November 2018, to optimize the process.


  • Das Laniado Krankenhaus in Israel hat sich für seine NICU Abteilung und zur neonatalen Bettenüberwachung für MetaVision 6 entschieden. Die Implementierung wird in Kürze in der bestehenden Station des Krankenhauses beginnen und anschließend in eine neue Einrichtung, die gerade gebaut wird, überführt.

     

  • CHUV, das Universitätsspital von Lausanne, eines von fünf Universitätsspitälern in der Schweiz und eine der ersten Institutionen, die MetaVision installiert haben, hat sich für ein Upgrade auf MetaVison 6 für ihre ICU, NICU und PICU entschieden.

    Der Implementierungsprozess wird in Kürze mit einem schrittweisen Go Live beginnen, mit dem Ziel, bis zum ersten Quartal 2020 mit einer einzigen Datenbank in allen drei Abteilungen live zu sein.

  • Die Stroke Unit und die Intensivstation für Neurologie des Krankenhauses haben sich nun der Cardio-Intensivstation und den IMCs angeschlossen, die im vierten Quartal 2018 mit dem Flaggschiff-System von iMDsoft in Betrieb gegangen sind.
    Geplant ist ein Upgrade auf MetaVision 6.11, bevor weitere Rollouts im Jahr 2019 durchgeführt werden

     

  • Fundació Puigvert, Barcelona, Spanien, eines der führenden europäischen Zentren für die spezialisierte medizinische Versorgung in Urologie, Nephrologie und Andrologie, wird die spanische Standarddatenbank von iMDsoft für die bevorstehende Implementierung von MetaVision verwenden.

    Das Projekt wird von Conasa, dem Vertriebshändler von iMDsoft in Spanien, geleitet und verwaltet.

     

  • 2018

    Die erste der drei geplanten Ausbaustufen wird im Dezember 2018 gestartet. Das System besteht aus einer einzigen Datenbank mit den Bereichen Anästhesiologie und Präoperative Medizin, PICU und NICU für das Krankenhauses.
    HKCH ist bestrebt, die Qualität der klinischen Dienstleistungen zu verbessern, die Forschung zu fördern, die Lehre und Ausbildung weiter zu fördern und kinderorientierte und familienfreundliche Dienstleistungen anzubieten. Ziel ist eine optimierte Patienteninteraktion und -erfahrung, bei gleichzeitiger Berücksichtigung der finanziellen Aspekte.
    HKCH wird als tertiäres Überweisungszentrum für komplexe, schwere und ungewöhnliche pädiatrische Fälle dienen, die eine multidisziplinäre Betreuung erfordern. Hierfür werden Diagnose-, Behandlungs- und Rehabilitationsdienste für Patienten von der Geburt bis zum Alter von 18 Jahren angeboten. (Hinweis: Es gibt keine Unfall- und Notaufnahme oder allgemeine Ambulanz in HKCH; alle Patientenfälle müssen von zugelassenen Ärzten in öffentlichen Krankenhäusern oder im privaten Sektor überwiesen werden).